Immobilienvermittlung Kühn

Datenschutz

1. Name und Kontaktdaten des für die Datenverarbeitung Verantwortlichen

Vertragspartner und für die Datenverarbeitung verantwortlich ist die Immobilienvermittlung Kühn, Herr Peter Kühn, Windmühlenstraße 27b, 29221 Celle.

Für Fragen oder Anträge wenden Sie sich bitte schriftlich unter o. g. Adresse, per eMail an info@iv-kuehn.de oder telefonisch unter 05141 – 2198460 an uns.

2. Welche Daten werden erhoben, verarbeitet und gespeichert und zu welchem Zweck?

a) Bei Miet- / Kaufinteressenten

Wir erheben und verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten unter Beachtung der EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO), des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) sowie aller weiteren maßgeblichen Gesetze. Wir erheben und verarbeiten Daten von Ihnen zur Erfüllung von vorvertraglichen Zwecken bzw. der Vertragsanbahnung, zur Vertragsdurchführung (Art. 6 Abs. 1 b DSGVO) sowie um berechtigte Interessen von uns oder Dritten zu wahren (Art. 6 Abs. 1 f). Bei diesen Daten handelt es sich insbesondere um:

  • Name, Geburtsdatum und -ort, Staatsangehörigkeit, aktuelle Anschrift, telefonische Erreichbarkeit, Emailadresse
  • Die letzte vorherige Anschrift
  • Angaben zu Ihren Lebensumständen (z. B. Beruf, Anzahl im Haushalt lebender Personen, Haustiere, …)
  • Alle weiteren, auf der Selbstauskunft freiwillig erteilten Informationen
  • Informationen anderer Auskunftsregister (SCHUFA o. ä.), nur sofern und in dem Umfang wie auf der Selbstauskunft durch Sie genehmigt

Im Einzelfall ist es möglich, dass die o. g. Auflistung nicht abschließend ist, sofern zur Vertragsdurchführung noch weitere Daten benötigt werden. Über eine entsprechende Datenerhebung werden Sie durch uns informiert. Sobald Ihr Interesse an unserer Immobilie bzw. einer Zusammenarbeit mit uns nicht mehr besteht, werden alle Ihre Daten bei uns unverzüglich gelöscht. Sobald wir Sie als möglichen Mieter bzw. Käufer ausschließen, werden alle Ihre Daten bis zum Ablauf einer möglichen Klagefrist gespeichert und danach unverzüglich gelöscht.

Ihre Daten können auf Ihren Wunsch länger bei uns gespeichert werden, zum Beispiel zum Zweck Ihrer Aufnahme in eine Warte- oder Interessentenliste für zukünftige Vertragsabschlüsse. In diesem Fall werden Ihr Name, Ihre Adresse und Ihre Erreichbarkeit gespeichert. Die anderen, bereits erhobenen Daten, werden gelöscht und – sofern benötigt – später erneut erhoben. Sobald Sie nicht mehr in unserer Warteliste geführt werden möchten, werden auch diese Daten gelöscht.

b) Bei Mietern

Wir erheben und verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten unter Beachtung der EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO), des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) sowie aller weiteren maßgeblichen Gesetze. Wir erheben und verarbeiten Daten von Ihnen zur Erfüllung von vorvertraglichen Zwecken bzw. der Vertragsanbahnung, zur Vertragsdurchführung (Art. 6 Abs. 1 b DSGVO) sowie um berechtigte Interessen von uns oder Dritten zu wahren (Art. 6 Abs. 1 f). Bei diesen Daten handelt es sich inbesondere um:2

  • Name, Geburtsdatum und -ort, Staatsangehörigkeit, aktuelle Anschrift, telefonische Erreichbarkeit, Emailadresse
  • Angaben zu Ihren Lebensumständen (z. B. Beruf, Anzahl im Haushalt lebender Personen, Haustiere, …)
  • Mietvertragsdaten (wie Mietvertrag, Betriebskostenabrechnungen, …)
  • Alle weiteren, auf der Selbstauskunft freiwillig erteilten Informationen
  • Informationen anderer Auskunftsregister (SCHUFA u. ä.), nur sofern und in dem Umfang wie auf der Selbstauskunft durch Sie genehmigt
  • Kontodaten – nur sofern uns durch Sie ein Lastschriftmandat erteilt wurde
  • Kontodaten, die bei der Überweisung übermittelt werden, werden auf Kontoauszügen und in unserer Kontohistorie gespeichert
  • Höhe der Miete und Betriebskosten, Betriebskostenabrechnungen, etc.
  • Korrespondenz während des Mietverhältnisses

Im Einzelfall ist es möglich, dass die o. g. Auflistung nicht abschließend ist, sofern zur Vertragsdurchführung noch weitere Daten benötigt werden. Über eine entsprechende Datenerhebung werden Sie durch uns informiert. Alle Daten, die Sie in Ihrer Selbstauskunft oder in persönlichen Gesprächen freiwillig preisgegeben haben, können erhoben, verarbeitet und gespeichert werden. Nach Vertragsabschluss werden Ihre Daten als Vertragspartner zum Zwecke des Vertragsverhältnisses gespeichert. Nach Ende eines Vertragsverhältnisses werden Ihre Daten aus steuerrechtlichen Gründen und zum Zwecke von nachträglichen Abrechnungen und der Beitreibung eventuell noch offener Forderungen gespeichert (siehe auch Punkt 4 dieser Information).

Die Datenerhebung und Datenverarbeitung ist für die Durchführung des Vertrags erforderlich und beruht auf Artikel 6 Abs. 1 DSGVO.

c) Bei Käufern

Wir erheben und verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten unter Beachtung der EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO), des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) sowie aller weiteren maßgeblichen Gesetze. Wir erheben und verarbeiten Daten von Ihnen zur Erfüllung von vorvertraglichen Zwecken bzw. der Vertragsanbahnung, zur Vertragsdurchführung (Art. 6 Abs. 1 b DSGVO) sowie um berechtigte Interessen von uns oder Dritten zu wahren (Art. 6 Abs. 1 f). Bei diesen Daten handelt es sich inbesondere um:

  • Name, Geburtsdatum und -ort, Staatsangehörigkeit, aktuelle Anschrift, telefonische Erreichbarkeit, Emailadresse
  • Informationen aus Auskunftsregistern (SCHUFA u. ä.), Bankauskünfte, pp. – nur sofern und in dem Umfang wie durch Sie genehmigt bzw. übermittelt
  • Informationen aus Selbstauskünften wie z. B. dem Anfrageformular
  • Kaufvertrag sowie andere Verträge zwischen Ihnen und uns und die darin enthaltenen Angaben von Ihnen
  • Korrespondenz vor während und nach des Vertragsabschlusses
  • Ggf. Übergabeprotokoll und Fotos der Immobilie

Im Einzelfall ist es möglich, dass die o. g. Auflistung nicht abschließend ist, sofern zur Vertragsdurchführung noch weitere Daten benötigt werden. Über eine entsprechende Datenerhebung werden Sie durch uns informiert. Nach erfolgreichem Abschluss des Kaufvertrages werden nur noch jene Daten von Ihnen gespeichert, die aus rechtlichen Gründen (z. B. Steuergesetze) gespeichert bleiben müssen.

Sofern Sie vom Kauf zurücktreten, werden Ihre Daten gelöscht, es sei denn, diese werden aus steuerrechtlichen Gründen oder zur Durchsetzung von zivilrechtlichen Ansprüchen weiterhin benötigt.
Sofern wir vom Verkauf an Sie zurücktreten, bleiben Ihre Daten bis zum Ablauf einer eventuellen Klagefrist oder aus steuerrechtlichen Gründen bei uns gespeichert und werden anschließend unverzüglich gelöscht.

d) Bei Verkäufern

Wir erheben und verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten unter Beachtung der EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO), des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) sowie aller weiteren maßgeblichen Gesetze. Wir erheben und verarbeiten Daten von Ihnen zur Erfüllung von vorvertraglichen Zwecken bzw. der Vertragsanbahnung, zur Vertragsdurchführung (Art. 6 Abs. 1 b DSGVO) sowie um berechtigte Interessen von uns oder Dritten zu wahren (Art. 6 Abs. 1 f). Bei diesen Daten handelt es sich inbesondere um:

  • Name, Geburtsdatum und -ort, aktuelle Anschrift, telefonische Erreichbarkeit, Emailadresse
  • Daten über Ihre zu verkaufende Immobilie
  • Korrespondenz vor und während des Vertragsabschlusses und der -laufzeit
  • Kaufvertrag sowie die Verträge zwischen uns und die darin enthaltenen Informationen über Sie

Im Einzelfall ist es möglich, dass die o. g. Auflistung nicht abschließend ist, sofern zur Vertragsdurchführung noch weitere Daten benötigt werden. Über eine entsprechende Datenerhebung werden Sie durch uns informiert. Nach erfolgreichem Abschluss des Kaufvertrages werden nur noch jene Daten von Ihnen gespeichert, die aus rechtlichen Gründen (z. B. Steuergesetze) gespeichert bleiben müssen.

Sofern Sie vom Verkauf zurücktreten, werden Ihre Daten gelöscht, es sei denn, diese werden aus steuerrechtlichen Gründen oder zur Durchsetzung von zivilrechtlichen Ansprüchen weiterhin benötigt.
Sofern wir von der Vermarktung Ihrer Immobilie oder vom Kauf zurücktreten, bleiben Ihre benötigten Daten bis zum Ablauf einer eventuellen Klagefrist oder aus steuerrechtlichen Gründen bei uns gespeichert und werden anschließend unverzüglich gelöscht.

3. An wen werden Ihre Daten weitergegeben?

Eine Weitergabe der Daten an Dritte findet ausschließlich in folgenden Fällen statt:

a) Bei Miet- / Kaufinteressenten:

  • An Auskunfteien (z. B. SCHUFA o. ä.)
  • An den Verwalter einer Liegenschaft oder einer Einheit, sofern hierzu eine Verpflichtung gem. Teilungserklärung, Eigentümerversammlungsbeschluss, eines Vertrages oder von Gesetzes wegen besteht. Auf Anfrage teilen wir Ihnen Namen und Anschrift des für Ihren Fall zuständigen Verwalters mit.
  • An den Vermieter bzw. Eigentümer einer Immobilie
  • An Behörden und öffentliche Stellen, sofern hierfür eine gesetzliche oder richterliche Verpflichtung besteht
  • Dem Steuerberater Jörn Fichten, Kronestraße 14, 29221 Celle zum Zwecke der Erstellung der Bilanzen und Steuererklärungen unserer Firma
  • Im Übrigen findet eine Weitergabe an Dritte nicht oder nur nach vorheriger Einholung Ihrer Erlaubnis bzw. in dringenden Fällen unter zeitgleicher Information an Sie statt.

Die Weitergabe Ihrer Daten beruht auf Art. 6 Abs. 1 Satz 1 b DSGVO.

b) Bei Mietern:

  • An Auskunfteien (z. B. SCHUFA o. ä.), z. B. in Fällen von Zahlungsverzug.
  • An den Verwalter einer Liegenschaft oder Einheit, sofern hierzu eine Verpflichtung gem. Teilungserklärung, wegen eines Vertrages, gem. Eigentümerversammlungsbeschluss oder von Gesetzes wegen besteht. Auf Anfrage teilen wir Ihnen Namen und Anschrift des für Ihren Fall zuständigen WEG-Verwalters mit.
  • An den Vermieter bzw. Eigentümer einer Immobilie.
  • An Abrechnungsstellen der Verbrauchsstellen (z. B. Strom-, Wasser- oder Gasversorger) und an deren Mitarbeiter, nur soweit es zur Durchführung einer ordnungsgemäßen Abrechnung und Ablesung Ihrer Messeinrichtungen notwendig ist. Hierfür können Ihre Daten auch an Drittfirmen, die mit der Ablesung der Verbrauchsdaten beauftragt wurden, weitergeleitet werden. Auf Anfrage teilen wir Ihnen gerne mit, um welches Unternehmen es sich bei Ihrer Immobilie handelt. Sofern der Mitarbeiter zur Ablesung die Immobilie betreten muss, geben wir auch Ihre Telefonnummer an die Ableseunternehmen weiter, um eine zügige Terminabstimmung und Auftragsdurchführung – auch in Ihrem Sinne – gewährleisten zu können. Der Weitergabe Ihrer Telefonnummer können Sie jederzeit schriftlich widersprechen; tun Sie dies nicht, gilt Ihr Einverständnis als widerruflich erteilt.
  • An Behörden und öffentliche Stellen, sofern hierfür eine gesetzliche oder richterliche Verpflichtung besteht (z. B. an das Einwohnermeldeamt gem. Bundesmeldegesetz).
  • Dem Steuerberater Jörn Fichten, Kronestraße 14, 29221 Celle zum Zwecke der Erstellung der Bilanzen und Steuererklärungen für unsere Firma.
  • An Handwerksunternehmen zur Durchführung und Abstimmung von Instandhaltungs-, Modernisierungs- oder Reparaturmaßnahmen an der durch Sie bewohnten Immobilie, sofern wir zur Durchführung dieser verpflichtet, durch Absprache mit Ihnen beauftragt sind oder sonst ein berechtigtes Interesse an der Durchführung haben. In diesen Fällen geben wir auch Ihre Telefonnummer an die Handwerksunternehmen weiter, um eine zügige Terminabstimmung und Auftragsdurchführung gewährleisten zu können. Der Weitergabe Ihrer Telefonnummer können Sie jederzeit schriftlich widersprechen; tun Sie dies nicht, gilt Ihr Einverständnis als widerruflich erteilt.
  • Zum Zwecke der Erfüllung von Rechtsansprüchen wird anderen Mietern auf deren Verlangen Einsicht in sämtliche, den jeweiligen Jahresabrechnungen zugrunde liegenden Originalbelege und Verbrauchserfassungen sowie zu Ihrer persönlichen Betriebskostenabrechnung gewährt. Hierzu besteht eine Verpflichtung gem. BGH-Urteil.
  • Im Übrigen findet eine Weitergabe an Dritte nicht oder nur nach vorheriger Einholung Ihrer Erlaubnis bzw. in dringenden Fällen unter zeitgleicher Information an Sie statt.

Die Weitergabe Ihrer Daten beruht auf Art. 6 Abs. 1 Satz 1 b DSGVO.

c) Bei Käufern

  • An Auskunfteien (z. B. SCHUFA o. ä.).
  • An den Verwalter einer Liegenschaft oder Einheit, sofern hierzu eine Verpflichtung gem. Teilungserklärung, Eigentümerversammlungsbeschluss, Vertrags oder von Gesetzes wegen besteht. Auf Anfrage teilen wir Ihnen Namen und Anschrift des für Ihren Fall zuständigen Verwalters mit.
  • An den Vermieter bzw. Eigentümer einer Immobilie.
  • An den Mieter Ihrer erworbenen Immobilie, sofern durch Sie gewünscht.
  • An Abrechnungsstellen der Verbrauchsstellen (z. B. Strom-, Wasser- oder Gasversorger) und an deren Mitarbeiter, nur soweit es zur Durchführung einer ordnungsgemäßen Abrechnung und Ablesung Ihrer Messeinrichtungen sowie einer Umschreibung der Verträge vom Verkäufer auf Sie notwendig und durch Sie gewünscht ist.
  • An Behörden und öffentliche Stellen, sofern hierfür eine gesetzliche oder richterliche Verpflichtung besteht (z. B. an das Einwohnermeldeamt gem. Bundesmeldegesetz).
  • Dem Steuerberater Jörn Fichten, Kronestraße 14, 29221 Celle zum Zwecke der Erstellung der Bilanzen und Steuererklärungen für unsere Firma.
  • An Handwerksunternehmen zur Durchführung und Abstimmung von Instandhaltungs-, Modernisierungs- oder Reparaturmaßnahmen an der durch Sie erworbenen oder zu erwerbenden Immobilie, sofern der Reparaturauftrag bereits vor Verkauf erteilt oder zur Abwehr einer Gefahr dringend notwendig oder gesetzlich vorgeschrieben ist. In diesen Fällen geben wir – wenn nötig – auch Ihre Telefonnummer an die Handwerksunternehmen weiter, um eine zügige Terminabstimmung und Auftragsdurchführung gewährleisten zu können. Der Weitergabe Ihrer Telefonnummer können Sie jederzeit schriftlich widersprechen; tun Sie dies nicht, gilt Ihr Einverständnis als widerruflich erteilt.
  • Im Übrigen findet eine Weitergabe an Dritte nicht oder nur nach vorheriger Einholung Ihrer Erlaubnis bzw. in dringenden Fällen unter zeitgleicher Information an Sie statt.

Die Weitergabe Ihrer Daten beruht auf Art. 6 Abs. 1 Satz 1 b DSGVO.

d) Bei Verkäufern

  • An Behörden und öffentliche Stellen, sofern hierfür eine gesetzliche oder richterliche Verpflichtung besteht.
  • Dem Steuerberater Jörn Fichten, Kronestraße 14, 29221 Celle zum Zwecke der Erstellung der Bilanzen und Steuererklärungen für unsere Firma.
  • An Handwerksunternehmen zur Durchführung und Abstimmung von Instandhaltungs-, Modernisierungs- oder Reparaturmaßnahmen an der durch Sie zu verkaufenden Immobilie, sofern der Reparaturauftrag bereits vor Verkauf erteilt oder zur Abwehr einer Gefahr dringend notwendig oder gesetzlich vorgeschrieben ist. In diesen Fällen geben wir – wenn nötig – auch Ihre Telefonnummer an die Handwerksunternehmen weiter, um eine zügige Terminabstimmung und Auftragsdurchführung gewährleisten zu können. Der Weitergabe Ihrer Telefonnummer können Sie jederzeit schriftlich widersprechen; tun Sie dies nicht, gilt Ihr Einverständnis als widerruflich erteilt.
  • Im Übrigen findet eine Weitergabe an Dritte nicht oder nur nach vorheriger Einholung Ihrer Erlaubnis bzw. in dringenden Fällen unter zeitgleicher Information an Sie statt.

e) Grundsätzlich bei allen Personen

  • Sofern Sie Eintragungen und Rezensionen in unserem Gästebuch, bei Bewertungs- und Branchenbuchportalen oder anderen Plattformen vornehmen, nutzen wir diese Angaben inklusive der durch Sie bereitgestellten Autorenangabe zu Werbe- und Präsentationszwecken, auch öffentlich zur Darstellung unseres Unternehmens. Hierdurch werden die durch Sie bereitgestellten Autorenangaben einem unbestimmten Personenkreis zugänglich gemacht.
  • Die Daten können durch Mitarbeiter unserer Dienstleister, wie z. B. der Firma FlowFact (Maklersoftware) eingesehen werden. Diese sind dem Datenschutz jeweils ebenfalls verpflichtet und nutzen Ihre Daten nur in einem nicht vermeidbaren Umfang, um deren und unsere Dienstleistung zu ermöglichen.

Die Weitergabe Ihrer Daten beruht auf Art. 6 Abs. 1 Satz 1 b DSGVO.

4. Wann werden Ihre Daten gelöscht?

Ihre Daten werden sofort gelöscht, sobald diese nicht mehr zu o. g. Zwecken benötigt werden und keine anderweitige rechtliche Bestimmung eine Speicherung nötigt macht (z. B. Abgabenordnung, Geldwäschegesetz).

Nach Ende z. B. eines Mietvertrages werden Ihre Daten noch bei uns gespeichert, da sie u. a. noch zur Abrechnung der Betriebskosten benötigt werden. Erst nach Abschluss der Betriebskostenabrechnung und dem Zahlungsausgleich beginnt die gesetzliche Speicherfrist nach den deutschen Steuergesetzen.

Ihre personenbezogenen Daten (Name, Geburtsdatum, -ort und Adresse) werden regelmäßig bis zum Ablauf der gesetzlichen dreijährigen Regelverjährungsfrist (§ 195 BGB) gespeichert und mit Ablauf der Frist gelöscht. Sofern wir nach Artikel 6 Abs. 1 S. 1 c DSGVO aufgrund von steuer- und handelsrechtlichen Aufbewahrungs- und Dokumentationspflichten (aus HGB, StGB oder AO) zu einer längeren Speicherung verpflichtet sind oder Sie in eine darüberhinaus gehende Speicherung nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 a DSGVO eingewilligt haben, sind diese Fristen maßgeblich.

Nach Ablauf derer werden Ihre Daten endgültig gelöscht und alle Unterlagen vernichtet. Anhängige Zivil- oder Strafrechtsverfahren machen eine weitergehende Speicherung nötig.

Darüberhinaus haben Sie das Recht, die Löschung von Daten Ihrer Person zu verlangen, wenn diese einst freiwillig erteilt wurden. Sofern diese nicht aus o. g. gespeichert bleiben müssen, werden die Daten in einem solchen Fall unverzüglich gelöscht.

Daten Ihres höchstpersönlichen Lebensbereiches werden nicht gespeichert. Auch bei freiwilliger bzw. unaufgeforderter Preisgabe werden diese Daten nicht gespeichert bzw. sofort durch Vernichtung gelöscht.

5. Welche Rechte haben Sie?

Über die bereits genannten Rechte hinaus haben Sie das Recht auf Auskunft über die bei uns über Sie gespeicherten personenbezogenen Daten (Art. 15 DSGVO), auf deren Berichtigung oder Vervollständigung (Art. 16 DSGVO) sowie auf die Löschung (Art. 17 DSGVO). Außerdem steht Ihnen das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung gemäß Art.18 DSGVO, einer Mitteilung im Zusammenhang mit der Berichtigung oder Löschung personenbezogener Daten oder der Einschränkung der Verarbeitung gemäß Art. 18 DSGVO zu. Das Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 DSGVO) haben Sie nicht, da bei uns keine automatisierte Datenverarbeitung stattfindet. Gegebene Einwilligungen können Sie jederzeit widerrufen. Bis zum Zeitpunkt des Widerrufes bleibt die Datenverarbeitung jedoch genehmigt und rechtmäßig. Maßgeblich ist der Tag des Einganges Ihres Widerspruchs bzw. Ihres Widerrufs bei uns. Sie haben überdies das Recht, Beschwerde über die Datenverarbeitung bei der Aufsichtsbehörde einzureichen (Art. 77 DSGVO). Diese ist:

Landesbeauftragte für Datenschutz
Barbara Thiel
Prinzenstraße 5
30159 Hannover

Sofern Ihre personenbezogenen Daten auf Grundlage von berechtigten Interessen gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO verarbeitet werden, haben Sie das Recht, gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einzulegen, soweit dafür Gründe vorliegen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben. Sofern Sie von Ihrem Widerspruchsrecht Gebrauch machen, wenden Sie sich bitte an die oben angegebene Adresse des Verantwortlichen.

Diese Datenschutzinformationen beruhen auf der DSGVO, dem BDSG sowie der aktuellen Rechtsprechung. Sie werden in regelmäßigen Abständen aktualisiert.

Stand: 02.05.2021

Bonitätsabfrage

Information nach Art. 14 EU-DSGVO

Unser Unternehmen prüft regelmäßig bei Vertragsabschlüssen und in bestimmten Fällen, in denen ein
berechtigtes Interesse vorliegt auch bei Bestandskunden Ihre Bonität. Dazu arbeiten wir mit der

Creditreform Boniversum GmbH,
Hammfelddamm 13,
41460 Neuss

zusammen, von der wir die dazu benötigten Daten erhalten.

Im Auftrage von Creditreform Boniversum teilen wir Ihnen bereits vorab dazu folgende Informationen gem. Art.
14 EU-DSGVO mit:
Die Creditreform Boniversum GmbH ist eine Konsumentenauskunftei. Sie betreibt eine Datenbank, in der
Bonitätsinformationen über Privatpersonen gespeichert werden.

Auf dieser Basis erteilt Creditreform Boniversum Bonitätsauskünfte an ihre Kunden. Zu den Kunden gehören
beispielsweise Kreditinstitute, Leasinggesellschaften, Versicherungen, Telekommunikationsunternehmen,
Unternehmen des Forderungsmanagements, Versand-, Groß- und Einzelhandelsfirmen sowie andere
Unternehmen, die Waren oder Dienstleistungen liefern bzw. erbringen. Im Rahmen der gesetzlichen
Bestimmungen wird ein Teil der in der Auskunftsdatenbank vorhandenen Daten auch für die Belieferung anderer
Firmendatenbanken, u. a. zur Verwendung für Adress-Handelszwecke genutzt.

In der Datenbank der Creditreform Boniversum werden insbesondere Angaben gespeichert über den Namen, die
Anschrift, das Geburtsdatum, ggf. die E-Mailadresse, das Zahlungsverhalten und die Beteiligungsverhältnisse von
Personen. Zweck der Verarbeitung der gespeicherten Daten ist die Erteilung von Auskünften über die
Kreditwürdigkeit der angefragten Person. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1f EU-DSGVO.
Auskünfte über diese Daten dürfen danach nur erteilt werden, wenn ein Kunde ein berechtigtes Interesse an der
Kenntnis dieser Informationen glaubhaft darlegt. Sofern Daten in Staaten außerhalb der EU übermittelt werden,
erfolgt dies auf Basis der sog. „Standardvertragsklauseln“, die Sie unter folgendem Link:

Standardvertragsklauseln

einsehen oder sich von dort zusenden lassen können.

Die Daten werden solange gespeichert, wie ihre Kenntnis für die Erfüllung des Zwecks der Speicherung notwendig
ist. Notwendig ist die Kenntnis in der Regel für eine Speicherdauer von zunächst drei Jahren. Nach Ablauf wird
geprüft, ob eine Speicherung weiterhin notwendig ist, andernfalls werden die Daten taggenau gelöscht. Im Falle
der Erledigung eines Sachverhalts werden die Daten drei Jahre nach Erledigung taggenau gelöscht. Eintragungen
im Schuldnerverzeichnis werden gemäß § 882e ZPO nach Ablauf von drei Jahren seit dem Tag der
Eintragungsanordnung taggenau gelöscht. Weitere Informationen finden Sie dazu auch unter
www.boniversum.de/bonipedia unter der Rubrik Datenlöschung.

Berechtigte Interessen im Sinne des Art. 6 Abs. 1f EU-DSGVO können sein: Kreditentscheidung, Geschäftsanbahnung, Beteiligungsverhältnisse, Forderung, Bonitätsprüfung, Versicherungsvertrag, Vollstreckungsauskunft.

Sie haben gegenüber der Creditreform Boniversum GmbH ein Recht auf Auskunft über die dort zu Ihrer Person
gespeicherten Daten. Soweit die über Sie gespeicherten Daten falsch sein sollten, haben Sie einen Anspruch auf
Berichtigung oder Löschung. Kann nicht sofort festgestellt werden, ob die Daten falsch oder richtig sind, haben Sie
bis zur Klärung einen Anspruch auf Sperrung der jeweiligen Daten. Sind Ihre Daten unvollständig, so können Sie
deren Vervollständigung verlangen.

Sofern Sie Ihre Einwilligung zur Verarbeitung der bei Creditreform Boniversum gespeicherten Daten gegeben
haben, haben Sie das Recht, diese Einwilligung jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf wird die
Rechtmäßigkeit der aufgrund Ihrer Einwilligung bis zu einem etwaigen Widerruf erfolgten Verarbeitung Ihrer Daten
nicht berührt.

Sollten Sie Einwände, Wünsche oder Beschwerden zum Datenschutz haben, können Sie sich jederzeit an den
Datenschutzbeauftragten der Creditreform Boniversum wenden. Dieser wird Ihnen schnell und vertrauensvoll in
allen Fragen des Datenschutzes weiterhelfen. Sie können sich über einen vermuteten Datenschutzverstoß bei
einer Landesdatenschutzaufsichtsbehörde beschweren. Für unser Unternehmen ist die Landesbeauftragten für
Datenschutz NRW, Postfach 20 24 44, 40102 Düsseldorf, E-Mail: poststelle@ldi.nrw.de zuständig. Die Daten, die
Creditreform Boniversum zu Ihnen gespeichert hat, stammen aus öffentlich zugänglichen Quellen, von
Inkassounternehmen und von deren Kunden.

Um Ihre Bonität zu beschreiben bildet Creditreform Boniversum zu Ihren Daten einen Scorewert. In den Scorewert
fließen Daten zu Alter und Geschlecht, Adressdaten und teilweise Zahlungserfahrungsdaten ein. Diese Daten
fließen mit unterschiedlicher Gewichtung in die Scorewertberechnung ein. Die Creditreform Boniversum Kunden
nutzen die Scorewerte als Hilfsmittel bei der Durchführung eigener Kreditentscheidungen.

 

Widerspruchsrecht:
Sie können nach Art. 21 Abs. 1 DSGVO der Datenverarbeitung aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen
Situation ergeben (z. B. Frauenhaus oder Zeugenschutz), widersprechen. Ihren formlosen Widerspruch
können Sie schriftlich an die Creditreform Boniversum GmbH, Hammfelddamm 13, 41460 Neuss oder per
E-Mail an selbstauskunft@boniversum.de richten.

Wenn Sie der Verarbeitung Ihrer Daten für Werbe- und Marketingzwecke bei der Boniversum
widersprechen, werden die Daten für diese Zwecke nicht mehr verarbeitet.

Verantwortlich im Sinne des Art. 4 Nr. 7 EU-DSGVO ist die Creditreform Boniversum GmbH,
Hammfelddamm 13, 41460 Neuss. Ihr Ansprechpartner bei der Boniversum ist der Consumer Service, Tel.:
02131 36845560, Fax: 02131 36845570, E-Mail: selbstauskunft@boniversum.de.

Den zuständigen Datenschutzbeauftragten der Boniversum erreichen Sie unter folgenden Kontaktdaten:
Creditreform Boniversum GmbH, Datenschutzbeauftragter, Hammfelddamm 13, 41460 Neuss, E-Mail:
datenschutz@boniversum.de

Scroll to Top